Schlagwort-Archiv: Werkzeugkasten

Bestseller Werkzeugkasten leer

An Werkzeugkoffer und Werkzeugkasten werden hohe Anforderungen gestellt. Sie müssen nicht nur erstklassig verarbeitet sein und somit eine lange Lebensdauer gewährleisten, sondern auch recht praktisch und übersichtlich sein. Genau hier kann der Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3 ansetzen. Nicht nur im Heimwerkerbereich, sondern auch im professionellen Handwerksbetrieb kann dieser funktionelle Werkzeugkasten überzeugen.

Material und Verarbeitung des Beseller Werkzeugkasten

Mit seinen Abmessungen von 520 x 300 x 218 mm ist der Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3 ausreichend dimensioniert. Das Modell unterscheidet sich erheblich von den ansonsten eher günstigen Werkzeugkoffern mit Klappdeckel, die schon nach kurzer Zeit einem höheren Verschleiß unterliegen. Hergestellt ist der Holzinger Werkzeugkasten aus stabilem Edelstahl mit Pulverbeschichtung in der attraktiven Farbe Rot. Die glatte Oberfläche und auch die Haptik weist auf eine hohe Wertigkeit hin. Die Kanten sind abgerundet, so dass Verletzungen ausgeschlossen sind. Insgesamt bringt dieser Werkzeugkoffer ein Gewicht von 9,7 kg auf die Waage. Die Stabilität ist besonders hoch, so dass auch Stürze problemlos weggesteckt werden.
Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3 - kugelgelagert (3 Schubladen + 1 Fach)
  • 3 kugelgelagerte, abschließbare Schubfächer inklusive 2 Sicherheitsschlüssel
  • 1 Ablagekasten groß / 1 Ablagekasten klein
  • Schubfächer 3x 450 x 50 x 190 mm
  • Abmessung Ablagekasten klein 495 x 50 x 115 mm Abmessung Ablagekasten groß 505 x 60 x 210 mm
  • Abmessungen gesamt: 520 x 300 x 218 mm / Gewicht 9,7 kg

Was bietet der Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3?

Großes Augenmerk wir bei jedem Werkzeugkasten auf die Funktionalität gelegt. Hier kommt es immer auf die Anzahl der Staufächer und deren Anordnung an. Schließlich soll das Werkzeug immer griffbereit sein. So ist der Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3 mit

• drei Schubfächern in der Größe von jeweils 450 x 50 x 190 mm,
• einem kleinen Ablagekasten in der Größe von 495 x 50 x 115 mm sowie
• einem großen Ablagekasten in der Größe von 505 x 60 x 210 mm
ausgestattet.

Interessant ist, dass der kleine Ablagekasten sich im oberen Deckel befindet und somit für Kleinteile eine praktische Aufbewahrung bietet.

Die Sicherheit und leichte Bedienungholzinger werkzeugkoffer

Teures Werkzeug sollte sicher aufbewahrt werden. So bietet der Holzinger Bestseller Werkzeugkasten auch drei abschließbare Schubfächer. Das Werkzeug kann also nicht ohne weiteres entwendet werden. Im Lieferumfang sind zu diesem Zweck zwei Sicherheitsschlüssel enthalten. Auch an die Bedienung wird großen Wert gelegt. So laufen die Schubfächer auf speziellen kugelgelagerten Teleskop-Gleitschienen. Dadurch wird ein flüsterleises Öffnen und Schließen gewährleistet. Das integrierte Sicherheitsschloss sorgt zudem dafür, dass während des Transports die Schubkästen geschlossen bleiben. Dank des im Deckel integrierten Tragegriffs, lässt sich der Werkzeugkoffer leicht manövrieren.

Das Werkzeug immer griffbereit zur Hand haben

Der Holzinger Werkzeugkoffer ist für die meisten Handwerksarbeiten ideal geeignet. Dank seiner besonderen Bauweise kann er sehr platzsparend geöffnet werden. So ist er nicht nur im mobilen Einsatz zu gebrauchen, sondern kann ebenso gut auch im stationären Werkstattbetrieb eingesetzt werden. Während der im Deckel befindliche kleinere Ablagekasten für kleineres Werkzeug, wie zum Beispiel verschiedene Schraubendreher geeignet ist, können Zangen und Hämmer im großen Ablagefach untergebracht werden. Die drei Schubkästen können zwar ebenfalls mit Werkzeug bestückt werden, aber auch mit optional erhältlichen Einteilungen versehen werden. Hierin passt Kleinzeug, wie Schrauben, Nägel, Klemmen etc. und Holzinger Werkzeugkasten kann übersichtlich untergebracht werden. Wer möchte, kann die jeweiligen Schubfächer auch noch beschriften oder markieren, so dass der Inhalt noch schneller gefunden werden kann.

Vorteile

• stabile Verarbeitung mit Pulverbeschichtung
• funktionelle Inneneinteilung
• abschließbare Schubkästen auf flüsterleisen Kugellager-Gleitschienen
• abgerundete Materialien verhindern Verletzungen

Nachteile

• hohes Eigengewicht von 9,7 kg
• Boden hat keine Gummifüße

Fazit:

Der Holzinger Bestseller Werkzeugkasten überzeugt mit einer erstklassigen Verarbeitungsqualität. Im Gegensatz zu vielen anderen Werkzeugkoffern ist das Gehäuse abgerundet und verhindert mögliche Verletzungen. Recht praktisch ist die durchdachte Inneneinteilung mit den beiden Staufächern und den drei abschließbaren Schubkästen. Sehr vorteilhaft ist zudem, dass diese abschließbar gehalten sind. Das schwere Eigengewicht von 9,7 kg kann eigentlich nicht als Nachteil bezeichnet werden, da dieses in erster Linie auf eine langlebige Verarbeitung und hohe Wertigkeit hinweist. Da der Werkzeugkasten keine Gummifüße hat, ist er beim absetzten relativ laut. Als kleiner Tipp, selbstklebende Stoffpunkte kosten ca. einen Euro, dadurch kann man die einzige Schwachstelle des Werkzeugkastens schnell optimieren.

Werkzeugkasten oder Werkzeugkoffer

Wer mit teurem Werkzeug arbeitet muss sich die Frage stellen, wie schütze ich das Werkzeug und wie transportiere ich es?
Sowohl ein Werkzeugkoffer als auch ein Werkzeugkasten haben Ihre Vor- und Nachteile. In diesem Artikel werde ich auf verschiedene Eigenschaften eingehen.

Sollten sie kein Interesse an unbestückten Werkzeugkoffern und Werkzeugkästen haben, können Sie sich die bestückten Werkzeugkoffer anschauen.

Vor- und Nachteile

Dergrößte Vorteil eines Werkzeugkoffers im Vergleich zu einem Kasten ist das vergleichsweise geringe Gewicht. Während die Kästen meist aus Metall hergestellt werden und oftmals schwere Schubladen haben, werden Werkzeugkoffer oft aus Kunststoff oder Aluminium hergestellt. Die Koffer gibt es außerdem in verschiedenen Ausführungen, sodass diese Teilweise mit Rädern ausgestattet werden, was die Transportierbarkeit deutlich vereinfacht.

Da gutes Werkzeug schon schwer genug ist, ist ein leichter Koffer in diesem Bereich dem schweren Werkzeugkasten überlegen.

Doch wie sieht es mit der Verstauung des Werkzeuges aus. Es spielt keine Rolle welches System im Koffer verbaut ist, leider wirkt er immer unaufgeräumt und wenig professionell und das obwohl die Werkzeuge sicher verstaut werden und sich nicht bewegen können. Bei Kästen sieht das ganze etwas anders aus, hier kommt es darauf an was man daraus macht. Wer sich Beispielsweise einen aufklappbaren Kasten kauft, bekommt mehr Probleme als Jemand der einen Werkzeugkasten mit Schubladen bevorzugt. Es ist deutlich einfacher Ordnung in einen Werkzeugkasten mit Schubladen zu bringen, da man mit etwas Kunststoff die benötigten Werkzeuge ausschneiden kann. Ein Wegrutschen des Werkzeugs ist dadurch ausgeschlossen. Im Aufklappbaren ist dies zwar auch zu realisieren, doch Aufgrund der kleineren Flächen ist es schwer den verfügbaren Platz auszunutzen.Werkzeugkasten Holzinger

Sicher sind beide Methoden, wenn man bereit ist es ordentlich zu machen. Doch das entscheidende Kriterium ist hier die Optik, wenn es ordentlich aussehen soll, sollte man zum Werkzeugkasten mit Schubladen greifen. Hier geht der Punkt also an den Werkzeugkasten.

Sicherheit

Sicher sind sicherlich beide Varianten, sowohl der Werkzeugkasten als auch der Werkzeugkoffer. Man sollte vor dem Kauf darauf achten, dass das Produkt abschließbar ist. Bei einem Werkzeugkasten kann es schon mal sein, dass es sich um eine Verriegelung handelt, das heißt mit Gewalt kriegt man diese geöffnet. Bei den meisten Werkzeugkoffern ist die Verriegelung deutlich stärker, dabei kommt es natürlich auf den Hersteller an. Grundsätzlich kann bei beiden Varianten ein ungewolltes öffnen während der Fahrt vermieden werden.

Oft stellen sich Handwerker die Frage, ob sich die Schubladen von einem Werkzeugkasten öffnen lassen, wenn dieser nicht abgeschlossen ist. Dabei muss man natürlich von Werkzeugkasten zu Werkzeugkasten schauen, jedoch ist es meistens so, dass sich die Schubladen  nur öffnen lassen, wenn das obere Fach geöffnet ist. Man hat also eine doppelte Sicherheit.

Fazit zu Werkzeugkasten oder Werkzeugkoffer

Wer das Werkzeug nur für Zu Hause braucht und es gerne Ordentlich hat, der wird mit einem Werkzeugkasten zufrieden sein. Wer allerdings viel mit dem Werkzeug unterwegs ist, sollte zu einem leichten Werkzeugkoffer greifen. Gerade die Werkzeugkoffer mit Rollen sind eine sehr gute Investition für Handwerker, die Ihr Werkzeug mobil benötigen.
Beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile und unter der Rubrik Kaufempfehlungen kann man die besten Werkzeugkoffer und Werkzeugkästen finden.

Relevante Artikel
Werkzeugkoffer unbestückt
Werkzeugkasten unbestückt

Werkzeugkasten Holzinger

Werkzeugkasten

Auf dieser Seite haben wir die besten Werkzeugkästen aufgelistet.
Wir unterteilen die Kästen in drei unterschiedliche Kategorien: Schubladen Kästen, Fächer Kästen und Sonstige Kästen.
Die Bilder auf der rechten Seite, erklären die Funktionsweisen der Werkzeugkästen.

Schubladen Werkzeugkasten

Keter WerkzeugkastenKeter Werkzeugkasten mit 3 Schubladen, leer

Der hier verlinkte Werkzeugkasten von Keter überzeugt durch eine sehr gute Verarbeitung. Dies spiegeln auch die Bewertungen auf Amazon wieder. Das Gewicht beträgt 7 Kg. Der Hersteller Keter ist durch solide Produkte bekannt. Das öffnende Fach ist durch zwei Clips gesichert, außerdem gibt es die Möglichkeit, den Werkzeugkasten abzuschließen.

 

Werkzeugkasten Holzinger
Holzinger Werkzeugkoffer HWZK500-3
Der Holzinger Koffer überzeugt durch eine zusätzliche Ablagemöglichkeit im Kopf. Man sollte allerdings bedenken, das bei einer Schaumstoff Anpassung die hintere Region nicht ordentlich genutzt werden kann, da das zusätzliche Fach die Erreichbarkeit verringert. Das Leergewicht beträgt 9,7 Kg. Das Gewicht ist bereits sehr hoch, jedoch laufen die Fächer sehr gut und der Werkzeugkasten ist sehr stabil. Selbst das hinfallen mit Werkzeugen richtet keinen Schaden an. Ein sehr zu empfehlendes Produkt.

 

Werkzeugkasten Draper
Draper 03243 Werkzeugkasten mit 2 Schubladen
Der Draper Werkzeugkasten hat nur zwei Schubladen, dafür ist der Kasten am besten Verarbeitet. Die Schubladen wirken allgemein robuster und sauberer als die Beiden anderen Kästen.

 

Fächer Werkzeugkasten

Werkzeugkasten Gedore
Gedore Werkzeugkasten, leer, 5 Fächer, 210x535x225 mm
Hier können wir nur einen Werkzeugkasten empfehlen. Der Koffer von Gedore gehört zu den qualitativ Hochwertigsten. Die Raumaufteilung ist gut gelungen und die Scharniere wurden deutlich überdimensioniert, sodass auch das schwerste Werkzeug aufgenommen werden kann. Die Werkzeuge lassen sich in Fächer Werkzeugkästen nicht so gut einräumen, wie es im Schubladen Werkzeugkasten möglich ist.

Sonstige Werkzeugkasten

Werkzeugkasten Parat
PARAT 5812000391 Profi-Line Werkzeug-Box
Der hier angebotene Werkzeugkasten von Parat gehört zu den absoluten Preis Leistungs Siegern. Die Verarbeitung ist wie nicht anders von Parat zu erwarten erstklassig. Das Leergewicht beträgt 2,2 Kg.

 

Werkzeugkasten Hazet
Hazet 190L-3 Kunststoff-Werkzeugkasten
Der letzte Werkzeugkasten ist von Hazet und besteht aus Kunststoff. Er soll die absolute Mobilität gewährleisten und dennoch eine gute Sortierung der Werkzeuge ermöglichen. Da die Fächer zum sortieren nur sehr klein sind ist der Koffer eher als Zusatz zu einem Werkzeugkoffer zu sehen. Der Griff ist sehr komfortabel und aufgrund des geringen Gewichts, ist es ein sehr guter Werkzeugkasten zum transportieren.

Fazit

Bei den Fächer Kästen sollte bedacht werden, das für eine ordentliche Aufbewahrung Schaumstoffmatten zugeschnitten werden sollten. Auch diese Matten können bei Amazon bestellt werden. Es empfiehlt sich weichere Matten zu bestellen, da es einfacher ist die Matten zuzuschneiden. Die Fächer und Sonstigen Kästen bieten generell eine bessere grund Ordnung, da sie kleinere Stauräume bieten. Die beste Ordnung kann natürlich durch eine angepasste Schaumstoffmatte im Fächerkasten erreicht werden.

 

Welches Werkzeug gehört in den Werkzeugkasten

Eine Frage die jedem beim Kauf von Werkzeugen begleitet, ist welches Werkzeug brauche ich wirklich? Beim Kauf eines Komplett ausgestatteten Werkzeugkoffers könnte man auf Anhieb die Hälfte des Inhalts entsorgen, da diese Werkzeuge nicht benötigt werden. Da es immer schwer ist für Branchen fremde Personen geeignetes Werkzeug zu finden, gibt Ihnen diese Website eine Hilfestellung. Natürlich kann man einige grundlegende Werkzeuge auflisten, doch verschiedene Bereiche erfordern verschiedene Werkzeuge.

Was gehört in einen Werkzeugkasten?

1x Hammer 300g
1x Satz Schraubendreher (In der Regel 6 teilig, mindestens 2x Kreuzschraubendreher)
1x Satz Inbusschlüssel (2- 10mm)
1x Satz Maulschlüssel (8- 22mm)
1x Wasserpumpenzange
1x Universal Zange
1x Seitenschneider
1x Maßband
1x Wasserwaage
1x Teppichmesser mit Ersatzklingen
1x Handsäge
1x Werkstattfeile

Möglicherweise:
1x Messschieber
1x Satz Torxschraubendreher

Hilfsmittel:
1x Fettlöser
1x Taschenlampe
1x Edding
1x Bleistift
1x Schleifpapier
1x Packung Pflaster
1x Schnittfeste Handschuhe

Damit haben wir schon mal eine Auflistung welche Werkzeuge in einem guten Werkzeugkoffer nicht fehlen sollte. Wer sich auf etwas spezialisiert, der braucht selbstverständlich ein erweitertes Sortiment.

Viel Spaß beim Werkzeugkasten zusammenstellen.